fbpx
Fisiocomputer-USF1-Ultraschall-Physiotherapie

USF1 – Ulltraschall kryotherapie

Es hat sich erwiesen, dass Geräte, die Ultraschallwellen in Verbindung mit Kälte verwenden (auch als Ultraschall-Kryotherapie bezeichnet), bei der Behandlung von Entzündungs- und Schmerzzuständen große Wirksamkeit zeigen.


Artikelnummer USF1 Kategorie Schlagwörter , , , Tech sheet PDF


Share

Elektromedizinisches Gerät, das die Vorteile der Ultraschalltherapie mit der Kältetherapie kombiniert

Der entzündungshemmende und schmerzlindernde Effekt und die Wirkung gegen Ödeme werden dank verschiedener Faktoren erzielt: – Die mechanische Komponente: Die durch die Ultraschallwellen in den Zellen des behandelten Gewebes erzeugten Schwingungen führen zu einer Mikromassage im tiefer liegenden Gewebe. – Die thermische Komponente: Die durch die Ultraschallwellen erzeugte Temperaturerhöhung fördert die Durchblutung und die Eliminierung der Moleküle (toxische Metaboliten), die für die Entzündung verantwortlich sind. Dieser Temperaturanstieg findet jedoch nur an der Oberfläche statt, sodass der Muskulatur Blut entzogen wird und sich eine hämostatische Wirkung (Blutstillung) einstellt, die nach Verletzungen sehr nützlich ist. Zudem sorgt die Wirkung von Kälte (die zunächst zu einer sofortigen Gefäßverengung und anschließend zu einer Gefäßerweiterung durch „Vasoparalyse“ führt) hauptsächlich für eine schmerzlindernde und entkrampfende Wirkung. – Die chemische Komponente: Bei der Anwendung einer entzündungshemmenden Salbe erleichtern Ultraschallwellen die Penetration der Wirkstoffe in das Gewebe (wodurch sich die Wirkung verstärkt; diese Technik wird auch als Sonophorese bezeichnet).

Das für die Physiotherapie konzipierte Medizingerät Fisiocomputer USF1 kombiniert die Ultraschalltherapie (1 MHz) mit der Kälte- bzw. Kryotherapie (bei einer Temperatur bis zu –9.9 °C). Durch die gemeinsame Wirkung der beiden Behandlungsmethoden kann Ultraschall auch bei akuten und subakuten Traumata und Entzündungen angewendet werden, der ansonsten kontraindiziert wäre. Der in der Nähe der zu behandelnden Läsion angewendete gekühlte Ultraschallkopf führt zu einer anfänglichen Gefäßverengung unter der Haut, nach der sich anschließend eine Gefäßerweiterung einstellt. In den tiefer gelegenen Geweben kommt es hingegen zu einem geringeren Blutfluss (hämostatischer Prozess). Die Verringerung der Temperatur im tiefer liegenden Gewebe führt außerdem zu einer erhöhten Gewebedichte und einer erhöhten mechanischen Wirkung des Ultraschalls, wobei der Wärmeeffekt vollständig aufgehoben wird. Bei Läsionen und Entzündungen von Kapseln und Bändern des Bewegungsapparats wird der Heilungsprozess beschleunigt und die Bewegungsfähigkeit schneller wiedererlangt, da der Zyklus von Schmerz-Spasmus-Inaktivität unterbrochen wird. Daher ist diese Technik besonders für die Anwendung bei der Sportrehabilitation zur schnellen Genesung eines verunglückten Athleten, da es mit dem Gerät USF1 möglich ist, eine kürzliche Verletzung und auch akute und subakute Entzündungen sofort zu behandeln.

Fisiocomputer – J&S srl
P.IVA 01012061006
Via di Scorticabove, 15
00156, Roma

Kommerzielle Informationen
+39 335 6114295

Support-Informationen
+39 335 8271968

info@fisiocomputer.com
Tel: +39 064111303
Fax: +39 064103534

Privacy Preference Center

Haftungsausschluss

Die Visualisierung der informativen Dokumente zu den von uns vertriebenen Produkten ist Fachleuten vorbehalten und gemäß italienischer Norm DL 46 vom 24.02.1997 geregelt. Daher lädt J & S diejenigen, die auf der Website navigieren möchten, ein, sich als Sanitärbetreiber zu qualifizieren.